ohne impuls von aussen geht es nicht

Wir stellen gemeinsam mit Ihnen die Weichen für die nächsten fünf Jahre.

     Der schwerste Teil der Aufgabe bei einer Positionierung: Der Unternehmer kennt sein Business in- und auswendig. Diese sind aber meistens betriebsblind geworden. Der neutrale Blick von außen fehlt. Solch eine (Neu-)positionierung geht erfahrungsgemäß ausschließlich durch den Impuls von außen.  

LANGFRISTIGE WEICHENSTELLUNG 

     Beim Positionierungskonzept geht es um eine langfristige Weichenstellung. Es dient als Orientierungsgeber für künftige Entscheidungen und sämtliche Aktivitäten in der Kommunikation – sowohl nach aussen als auch nach innen. Die Markenpositionierung beschreibt den Teil der Unternehmensidentität, der im Umfeld aktiv kommuniziert wird, um die Ziele des Unternehmens zu unterstützen und erreichen. Sie bildet gleichzeitig die Grundlage für die Entwicklung des Erscheinungsbildes. Ein Markenmodell definiert und visualisiert in verdichteter Form die Ausrichtung der Marke.

Das in einem Positionierungsworkshop verabschiedete strategische Markenmodell ist das Ergebnis der Positionierung und wird somit zum Bezugspunkt und Prüfkriterium für alle markenbezogenen Aktivitäten. 

MARKENMODELL

     Für die Entwicklung eines Positionierungskonzepts gibt es unterschiedliche Ansätze und Modelle. Wir arbeiten gerne mit dem Modell der Markenellipse. Ein Modell, welches bei den Top 100 Brands nahezu durchgängig angewendet wird. Dieses Modell lässt sich auf Marken, Unternehmen, Produkte, Mitarbeiter und auf Persönlichkeiten anwenden. Also auch auf Sie. Das Ergebnis und der Nutzen sind enorm.

Unterstützen Sie eine individuelle Kampagne.